Craniosacrale Osteopathie Elmshorn, eine Behandlung für Körper und Seele

Ein Verfahren der Naturheilkunde

Die craniosacrale Osteopathie ist eine Körperarbeit, die den Menschen in seiner Ganzheit anspricht. Ein Schwerpunkt der craniosacralen Osteopathie liegt in der Lösung der Hirnhäute über die Schädelknochen und der Lösung der Körperfaszien.Die Grundlagen der praktischen Arbeit sind die Kenntnis der anatomischen Strukturen und ihrer Biomechanik. Durch Lösung von blockierten Strukturen wird wieder eine freie Beweglichkeit und damit Symptomverbesserung erzielt.

Behandlungsbeschreibung auf den Punkt gebracht:
∙ Feinste Berührung
∙ Beobachtung mit den Händen
∙ Subtile Kompressionen und Dekompressionen

Kombination Heilpraktiker und Osteopathie

Als ich, Audrey Rodtgardt, im Jahre 2007 mit der Ausbildung zum Heilpraktiker begann, faszinierte mich relativ schnell die Arbeit am Bewegungsapparat. Vor allem die Möglichkeit durch das Hineinspüren über die Hände mögliche Schmerzpunkte zu lokalisieren und durch sanfte Techniken zu lösen wurde für mich zu einer Behandlungsmöglichkeit, die heute 75 % meiner Arbeit ausmacht. Meine damaligen Lehrer, ein Orthopäde, der mir Kenntnisse über Anatomie, Erkrankungen und Untersuchungsmethoden des Bewegungsapparates vermittelte und ein Neurologe, bei dem ich die Arbeit der craniosacralen Osteopathie erlernen konnte, gaben mir das nötige Grundwissen, aus dem ich in mittlerweile 9 Jahren Arbeit am Patienten einen ganz eigenen osteopathischen Arbeitsstil entwickelt habe. Meine Behandlungsschwerpunkte sind u.a. Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen, Kopfschmerzen bis zur Migräne, Knieschmerzen, Zähneknirschen, und einiges mehr. Oftmals bringt eine muskuläre Entspannung durch ostopathische Griffe schon die erste Erleichterung. Die craniosacrale Osteopathie ermöglicht zusätzlich zur rein körperlichen Sichtweise Techniken bei denen es um die neuroviszerale Osteopathie geht. Dies kann hilfreich sein bei neurologischen Erkrankungen. Ich persönlich nutze die craniosacrale Osteopathie sehr gerne als integrale therapeutische Behandlungsmöglichkeit, bei der therapeutische Gespräche und die Körpertherapie sich ergänzen. Ich arbeite seit nunmehr 9 Jahren mit ostopathischen Verfahren in Elmshorn. Meine Lehrmeister sind heute meine Patienten. Jeder Mensch hat andere Körperstrukturen und Lebensthemen, die ihn begleiten, und genauso entwickelt sich jede osteopathische Behandlung anders. Ich befürworte grundsätzlich die vorherige Abklärung durch einen Facharzt, bei der z.B. durch bildgebende Verfahren schwerwiegende Erkrankungen, die nur operativ zu behandeln sind, ausgeschlossen werden können um dann mit der Naturheilkunde aktiv zu werde.